The LOOP GURU SEEEDs DUSTED CHICHARRONS in BLACK BOMBAY. These BIO BONSAIs are good for better AIR. But the FUN-DA-MENTAL BADMARSH from SMOKE CITY starts a MASSIVE ATTACK to the TRANSGLOBAL UNDERGROUND by sending the GROOVE ARMADA from GARE DU NORD on board of the BLACK STAR LINER. But the PRESSURE DROPs SIN PALABRAS. APHRODITE enJOIs the HERBALISER's MARSCHMELLOWS at the AROMABAR in the TEMPLE OF SOUND. The FAITHLESS ROOTSMAN, always UP, BUSTLE & OUT, has got his GENETIC DRUGS from the EGYPTIAN NURSERY, because this MUCHO MACHO has always NIGHTMARES ON WAX.... Just an ordinary day in the life of LOS AMIGOS INVISIBLES on the BLUE PLANET. ;-)

Willkommen auf meinen Global Beats-Seiten!

An dieser Stelle im Internet gibt es ein klein wenig über Global Beats-Musik Weltmusik im elektronischen Gewand, zeitgenössische elektronische Musik mit ethnischen Einflüssen, East-meets-West-Musik oder halt Global Beats aus aller Welt. Zwischen Breakbeats, Drum'n'Bass, Techno, House, Dance, Dancehall, Trip-Hop, (Nu-) Jazz, Blues, Soul und Rock'n'Pop. Mal mehr, mal weniger. Mit Wurzeln im Dub, Reggae, Folk, Joik, Bhangra, Qawwali, Gnawa, Raï, Bellydance, Cumbia, Soca, Bossanova, Tango, Tex-Mex, Gospel, Klezmer, ... Earthtribes eben. Mit Hilfe von Tabla, Dhol, Sitar, Oud, Darabouka, Dudelsack, Harfe, Flöte, Geige, Gitarre, Didgeridoo, Computer, ... erzeugt. Aus England, Ägypten, Argentinien, Griechenland, Indien, Deutschland, Spanien, Türkei, Libanon, Brasilien, Frankreich, Mexiko, Äthiopien, Palästina, Australien, Pakistan, Schottland, Bulgarien, Südafrika, Algerien, Nordamerika, Ghana, Türkei, ... Global Beats.

Der Name Earthtribe stammt vom gleichnamigen Song der Band, die die transglobalen Klänge in die Clubs der 1990er Jahre brachten: Transglobal Underground. Ihr erstes Album: Dream of 100 Nations (Nation Records, 1994), auf dem auch Earthtribe zu hören ist. Ihr erster Hit: Temple Head. Weitere Klassiker aus jener Zeit: Flight IC 408 von State of Bengal, Jaan von Talvin Singh und Mustt Mustt von Nusrat Fateh Ali Khan im Massive Attack-Remix.

Wichtig auch das Radio. Als Quelle für neue, unbekannte Sounds. Meine Radiohörwurzeln: Jugendradio DT64, das seit 1993 MDR Sputnik heißt. Die damaligen Sendungen dort: Makossa mit Johannes Pätzold, Pops tönende Wunderwelt mit Joachim Deicke, Grenzpunkt Null mit Rex Joswig, BBBC - BBBC - The Blood Brothers Broadcasting Corporation von und mit Pressure Drop. Damals. Und heute: radiomultikulti mit Drum & Tribe, Beat The Night, Global Dance Hall und radioeins mit Planet Fruit in Berlin-Brandenburg. Funkhaus Europa in Köln. BBC Radio 1 und The Asian Network in Großbritannien. Zum Beispiel. Mehr hierzu auf den Radioseiten dieser Website.

Aktuelle Tipps zu Global Beats gibt's im Iskra-Blog

Ein kleiner Wegweiser, der mal wieder überarbeitet werden müsste, hilft vielleicht beim Trip durch dieses Musikuniversum.

Nochmals Willkommen und viel Spaß!

Übrigens, Iskra ist ein russisches Wort und heißt soviel wie Funke. Schau'n wir mal, ob es funkt... ;-)

In diesem Sinne,
Stefan a.k.a. Iskra